Veranstaltung

Am kommenden Samstag: Ratschlag Hamburger Sozialeinrichtungen

Wir möchten euch an den Ratschlag Hamburger Sozialeinrichtungen erinnern!

Im Zuge der aktuellen Haushaltsverhandlungen zeigt sich, dass entgegen aller Vernunft der Hamburger Senat plant, die Folgekosten der aktuellen Krise erneut dem öffentlichen Gemeinwohl und insbesondere den ohnehin schon Benachteiligten aufzubürden. Es ist hingegen höchste Zeit, jetzt erst recht die krisentreibende Austeritätspolitik ein für allemal zu beenden. Wir wollen daher zu neuem Schwung im stadtweiten, solidarischen Engagement für die Ausfinanzierung von sozialen Unterstützungseinrichtungen und öffentlichen Einrichtungen insgesamt anregen. Wie und wofür wir diese Finanzierung zu erwirken ist, wollen wir mit vielen Kolleg*innen aus Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Wohnungslosen- und Drogenhilfe, aus Hartz-IV-Beratungsstellen, Seniorentreffs, Frauenhäusern, Stadtteilzentren, Bürgerhäusern und weiteren Einrichtungen sowie aus Sozialverbänden und der interessierten Öffentlichkeit beim Ratschlag diskutieren.

Er findet statt am kommenden Samstag, den 20.03., um 18 Uhr im Bürgerhaus Bornheide und wir würden uns über Eure Beteiligung sehr freuen. Den Einladungsflyer dazu findet Ihr hier. Die Veranstaltung ist nach aktuellen Hygienevorgaben genehmigt und darf mit bis zu 50 Personen in Präsenz stattfinden.

Eine Anmeldung an kontakt[at]schluss-mit-austeritaet.de (auch kurzfristig) erleichtert uns die Planung. Verbreitet die Einladung auch gern unter weiteren möglichen Interessierten. Wir freuen uns über jede:n Mittuende:n.

Mit solidarischen Gruß,
eure Kampagne „International solidarisch: Schluss mit Austerität“

Ratschlag Hamburger Sozialeinrichtungen